Archiv

14. Februar 2015 – One billion rising – rise – release – dance-

In vielen Städten Deutschlands wurde gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen getanzt. Unser Verein nahm aktiv an der Tanzdemo in Stuttgart am 14.02.2015 von 16 bis 18 Uhr teil. Ehrenamtliche und Hauptamtliche fuhren nach Stuttgart um gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen. Zwei unser Vorstandsfrauen waren aktiv bei der Organisation des Tages und auf der Bühne mit Liveauftritten beteiligt. Mehr Infos gibt es unter: www.onebillionrising.de.

 

Unsere Ausstellung im Stuttgarter Landtag vom 26. - 28.11.2014

Unsere Ausstellung "Unfassbar. Häusliche Gewalt – einmal ganz öffentlich" wurde anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen (25.11.) im Stuttgarter Landtag gezeigt.

„Häusliche Gewalt ist keine Privatsache, sondern geht uns alle an. Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen dürfen nicht toleriert werden“, betonte Landtagspräsident Guido Wolf (CDU) bei der Eröffnung der Ausstellung.

 

Teilnahme am Aktionstag gegen Armut - 14.10.2014 in Calw

Am 14.10.2014 nahmen wir gemeinsam mit der Erlacher Höhe am "Aktionstag gegen Armut" der "Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V." teil.

Die Liga beschäftigt sich seit Jahren mit der Situation von Menschen, die in Armut leben. In diesem Jahr lautet das Aktionsthema "Wohnst du noch?" und macht auf die Problematiken Armut und Wohnungsnot aufmerksam.

Weitere Infos zum "Aktionstag gegen Armut" unter Armut bedroht alle

 

Vereinsvorstellung am 22.10.2014 in der Volkshochschule Calw

Am 22.10.2014 um 19:30 Uhr in der Volkshochschule Calw (Alte Lateinschule, Kirchplatz 3 in Calw) erhielten Sie einen Einblick in unsere Arbeit.

Wir informierten über das Thema "Häusliche Gewalt": ihre Erscheinungsformen und Verbreitung, aber auch über Hilfesysteme sowie Ihre Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

 

Deutscher Engagementpreis: Nominierung 2014

Der Verein "Frauen helfen Frauen e.V. Calw" wurde für den diesjährigen Deutschen Engagementpreis nominiert. Ob wir zu den Gewinnerinnen und Gewinnern zählen, wird im Dezember in Berlin im Rahmen eines Festaktes bekannt gegeben.

Der Deutsche Engagementpreis wird seit 2009 vergeben und zeichnet Menschen, Organisationen und Unternehmen aus, die sich für andere einsetzen.

Das Projekt ist beim Bundesverband Deutscher Stiftungen angesiedelt und wird u.a. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

jpgDeutscher_Engagementpreis_2014.jpg

 

Erntedankspende der Evangelischen Bergkirchengemeinde auf dem Wimberg

Vielen Dank an die Evangelische Bergkirchengemeinde auf dem Wimberg, die uns in diesem Herbst eine Erntedankspende überreicht hat. Das leckere Foto ist in "Unser Dank" der Spenden-Rubrik zu sehen. 

 

28. September 2014 - Markt der Möglichkeiten in Nagold

Auf Einladung des Arbeitskreises Kultur und Historie des Bürgerforums hat sich der Verein "Frauen helfen Frauen e.V. Calw" in der Stadthalle Nagold präsentiert. Gemeinsam mit einem weiteren Vertreter des "Runden Tisches - Häusliche Gewalt" konnten wir unsere Arbeit vorstellen und mit vielen Interessierten ins Gespräch kommen.

 

Hier finden Sie den aktuellen Rundbrief des Frauenhauses vom März 2014

 pdfRundbrief_2014.pdf1.11 MB

 

Traumafachtag im Landratsamt Calw, 23. Oktober 2013, organisiert durch den Arbeitskreis Häusliche Gewalt im Landkreis Calw und unser Frauenhaus.

„Ursachen für Traumata sind vielfältig. Die Anzeichen werden häufig bagatellisiert oder gar nicht erkannt. Nach einem akut belastenden Ereignis muss schnellstmöglich professionelle Hilfe folgen, um einer Chronifizierung des Leidens entgegenzuwirken. Wichtig ist es, offen über massive Belastungen zu sprechen und Kenntnis über Hilfsangebote sowohl als Betroffener, als auch als Helfer und Helferin zu haben. Ziel dieses Fachtages ist es, Grundlagen über Trauma und Folgestörungen und über Hilfsmöglichkeiten zu erfahren. Mit diesem Fachtag will der Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“ einen ersten zukunftsweisenden Schritt auf dem schwierigen Weg zur Traumabewältigung gehen. Hilfe, Schutz, Verstehen und Begleiten bei der Verarbeitung der verletzenden traumatischen Erlebnisse sollte jeder erhalten können.“  Quelle: Flyer

Eingeladen wurden Frau Dipl. Psych. Susanne Zettel, Leitende Psychologin in der Kinder und Jugendpsychiatrie Calw, ZfP Nordschwarzwald, die über Trauma und Folgestörungen berichtete,  Herr Erwin Hetger, Landesvorsitzender WEISSER RING e.V. Baden-Württemberg mit dem Schwerpunkt Praxis und Politik und Herr Dr. Angenendt, Universitätsklinikum Freiburg, Abteilung Psychiatrie / Psychotherapie, welcher über den traumatherapeutischen Alltag am Beispiel Freiburg berichtete.

Es wurde deutlich, dass Betroffene schnelle und unkomplizierte Unterstützung benötigen und dass im Landkreis Calw Bedarf an einer Traumaambulanz besteht. Personen aus verschiedenen Fachrichtungen werden sich im Frühjahr 2014 treffen, um einen neuen Arbeitskreis „Trauma und Traumaambulanzen“ zu gründen und zu etablieren. Weitere Interessierte wenden sich bitte an das Landratsamt Calw.

 

12. April 2013 –„Unfassbar. Häusliche Gewalt – einmal ganz öffentlich" - Eine Ausstellung.

Studierende der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim entwickelten in Kooperation mit dem „Verein Frauen helfen Frauen Calw e.V.“ eine Plakatreihe zum Thema „Häusliche Gewalt“.

Die Ausstellungseröffnung fand in der Volkshochschule in Calw im April 2014 statt. Begleitende Worte gab es von Sebastian Plüer - Geschäftsführer der VHS Calw, Prof. Sebastian Hackelsperger - Dozent an der Hochschule Pforzheim (Fakultät für Gestaltung) und Margit Kömpf - 1. Vorsitzende des Vereins Frauen helfen Frauen Calw eV, sowie eine musikalische Umrahmung durch David Marienhagen. Die Ausstellung konnte einen Monat lang in der Volkshochschule besucht werden.

Interessierte können die Ausstellung beim Frauenhaus Calw ausleihen. Anfragen bitte per Email oder telefonisch.