06/91    Gründung des Vereins "Frauen helfen Frauen" e.V.

Der Verein besteht aus 31 stolzen Gründungsmitgliedern.

06/92    Eröffnung des Frauenhauses Calw mit 24 Plätzen für Frauen und ihre Kinder

06/92    12 Frauen und 25 Kinder suchen Zuflucht im Frauenhaus Calw

Einstellung einer Mitarbeiterin für die Mädchen- und Jungenarbeit

Der Verein zählt jetzt schon 100 Mitglieder.

11/92    Mitgliedschaft im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband

02/93    Einstellung von zwei weiteren Mitarbeiterinnen

06/93    Fest zum 1- jährigen Bestehen des Frauenhauses unter dem Motto „Eine Welt für alle"

08/93    Mitgliedschaft in der Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser

Baden-Württembergs

04/94    Einstellung einer Mitarbeiterin für die Verwaltung

12/00    Verleihung des „Ehrenpreises anlässlich des Tages des Ehrenamtes“ an die

Wochenendfrauen des Frauenhauses Calw

 01/01    Verleihung des Präventionspreises der Polizei Baden Württemberg für beispielhafte Projekte

gegen Gewalt im sozialen Nahraum durch Innenminister Schäuble

02/01    seit Bestehen des Frauenhauses lebten 703 Frauen und 1207 Kinder im Frauenhaus Calw

03/02    Einführungsveranstaltung zur Umsetzung des Platzverweises im Landkreis Calw

Initiative zur Gründung des „Runden Tisches“ unter Leitung des Frauenhauses

09/02    Festveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen des Frauenhauses im KUBUS Nagold

10/03    Südwest-Fernsehen dreht im Frauenhaus einen Beitrag über das Thema „Gewalt gegen

Frauen und Finanzierung von Frauenhausarbeit“

04/05    Das Südwestfernsehen dreht im Frauenhaus einen Beitrag zum Thema „HARTZ IV und

seine Auswirkungen auf die Finanzierung der Frauenhäuser“

11/05    Interview vom RTV-Radio zum internationalen Tag „Nein zur Gewalt gegen Frauen“

12/06    Verleihung des Ehrenamtspreises anlässlich des „Tages des Ehrenamtes“ an die

Wochenendfrauen durch den Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband

Bis zum 31.12.2006 wurden 963 Frauen und 1525 Kinder im Frauenhaus aufgenommen.

Radiointerview/ SWR 2 zum Thema Ehrenamt

04/07    Beginn der Reittherapie für Mädchen und Jungen finanziert über Projektgelder

       Festveranstaltung zum 15-jährigen Jubiläum des Frauenhauses Calw

11/08    Anhörung im Deutschen Bundestag zur Finanzierung der Frauenhäuser sowie eines

Rechtsanspruches auf einen  Frauenhausplatz unter Beteiligung von Vertreterinnen der

Autonomen Frauenhäuser

03/09    Gespräch mit den frauenpolitischen Sprecherinnen zum Thema der Finanzierung von

Frauenhäusern im Landtag Baden-Württemberg

02/10    Supervision als neues Angebot für die Ehrenamtlichen des Frauenhauses

03/10    Übergabe eines neuen VW-Busses an den Verein durch die Aktion Mensch

07/10    Ehrenamtspreis Ü 60 des Kreisseniorenrates Calw e.V. an fünf ehrenamtliche

MitarbeiterInnen

11/10    Aktionstag zum Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen in Nagold

05/11    Herausgabe einer Präventionsbroschüre für Kinder und Jugendliche

10/11    Gespräch mit der Ministerin für Arbeit und Soziales Katrin Altpeter zu den Themen

Gewalt gegen Frauen und Finanzierung der Frauenhäuser

11/11    Bärentatzenbacken auf dem Calwer Weihnachtmarkt zugunsten des Frauenhauses Calw

05/12    Expertengespräch im Landratsamt Böblingen infolge der Schließung des Frauenhauses

Böblingen zum 01.09.11

08/12    Beginn des Projekts „Komm in Form“ im Rahmen des BEKI-Programms (bewusste

            Kinderernährung) unterstützt vom Landwirtschaftsministerium Baden-Württemberg und

            Sponsoren (Firma Ungeheuer Mobil, Kanzlei Kömpf, Kunert & Kollegen)

09/12    Gründung eines Stammtisches der ehrenamtlich Engagierten des Frauenhauses

11/12   20jähriges Jubiläum des Vereins Frauen helfen Frauen am 24.11.2012

            Festakt zum Jubiläum im Kursaal Hirsau mit Ausstellungsserie Fotografie

            „Schönheitsflecken“ erstellt von der Fotografin und Mediendesignerin Ruth Kasper

            (Tiefenbronn); gesponsert von Ruth Kasper, Castingagentur Fischercasting Stuttgart, und

            Epple Werbetechnik Rutesheim

12/12    Konstituierende Sitzung der AG Landesaktionsplan gegen Gewalt an Frauen der

            Landesregierung Baden- Württemberg im Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie,

            Frauen und Senioren

01/13    ganztägiges Präventionsprojekt Häusliche Gewalt  und Vorstellung der Arbeit des

            Frauenhauses in Klassenstufe 8 der Heinrich-Emmanuel-Perrot-Realschule Calw

02/13    Teilnahme an One Billion Rising Stuttgart – ein globaler Streik und Akt weltweiter Solidarität,

            um das Ende der Gewalt an Mädchen und Frauen zu fordern

03/13    Vorstellung der Arbeit des Frauenhauses beim Rotary-Club Nagold-Herrenberg

            im Rahmen des Sponsorings

04/13    Ausstellung „Unfassbar. Häusliche Gewalt- einmal ganz öffentlich“ in der VHS Calw 

            ein Gemeinschaftsprojekt des Frauenhauses in Zusammenarbeit mit Studierenden der

            Hochschule Pforzheim Fakultät für Gestaltung unter Leitung von

            Prof. Sebastian Hackelsperger

07/13    Sommerfest im Frauenhaus mit Bewohnerinnen, ehemaligen Bewohnerinnen und

            Ehrenamtlichen gesponsert, organisiert und begleitet vom Ladies Circle Pforzheim

07/13    zweitägige Schulung Haupt- und Ehrenamtlicher zur Pflege der Homepage

            des Frauenhauses unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie,

            Frauen und Senioren des Landes Baden-Württembergs

09/13    Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes

            Vorsitzende: Margit Kömpf; weitere Vorstandsmitglieder:

            Ulrike Berkholz, Nicole Bornkessel, Simone Kunert-Bolz, Monika Stengl

10/13    Fachtag „Trauma und die Folgen“ im Landratsamt Calw unter Federführung

            des Vereins Frauen helfen Frauen e.V. und dem Runden Tisch Häusliche Gewalt

02/14    Installierung eines Deutschkurses für Bewohnerinnen des Frauenhauses in Zusammenarbeit

            mit der VHS Calw, gesponsert vom Verein Menschen helfen Menschen e.V.

02/14    Teilnahme an One Billion Rising Stuttgart – ein globaler Streik und Akt weltweiter Solidarität,

            um das Ende der Gewalt an Mädchen und Frauen zu fordern