Was ist ein (Psycho-) Trauma ?

„Ein Trauma ist überwältigend; lebensgefährlich; über alle Maßen erschreckend;

etwas, das man eigentlich nicht verkraften kann;

ein Ereignis außerhalb dessen, was der Mensch sonst kennt;

so schlimm, dass man nachher denkt, das könne nicht passiert sein;

mit enormen seelischen und/oder körperlichen Schmerzen verbunden;

etwas, das von unserem Gehirn aufgesplittert oder ganz verdrängt wird.“

 

(aus „Trauma und die Folgen“, Michaela Huber, Junfermann 2009)

 

Als mögliche Ursachen für ein (psychisches) Trauma werden häufig genannt:

Sexueller Kindesmissbrauch; psychische und physische Misshandlung, Trennungs- und Verlusterleb-nisse; schwere Erkrankungen im Kindesalter, Kriegserlebnisse/ Folter; Flucht und Vertreibung/ politische Vertreibung; schwere Unfälle; Umweltkatastrophen; psychische und psychiatrische Erkrankungen eines oder beider Elternteile; Vergewaltigung; Isolation; Folter; langanhaltendes Mobbing.