Traumapädagogik im Frauenhaus

Eine hauptamtliche Mitarbeiterin des Mädchen-Jungen-Bereichs im Frauenhaus Calw nahm erfolgreich zwischen Januar 2010 und März 2012 berufsbegleitend an einer Weiterbildung zur Traumapädagogin teil.

Ziel dieser Seminarreihe war die eingehende Vermittlung des Wissens über Psychotraumata und Traumapädagogik, sowie die persönliche Auseinandersetzung mit den Inhalten und Themen. Dabei sollte die eigene Professionalität unterstützt werden, um den Betroffenen ausreichend Hilfe, Schutz, Verstehen und Begleitung bieten zu können.

Schwerpunkt war außerdem das Erlernen und Erproben von Methoden und Praxisansätzen, um besonders Kinder und Jugendliche bei der Verarbeitung von verletzenden und traumatischen Erlebnissen unterstützen zu können.